Hauptinhaltsbereich
Anlage Mechanisch-Physikalischen-Stabilisierung (MPS)
Im Dauereinsatz für die Kreislaufwirtschaft: MPS-Anlage in Pankow

Mit den beiden baugleichen MPS-Anlagen in den Stadtteilen Pankow und Reinickendorf wird aus Berliner Restmüll Ersatzbrennstoff, der fossile Energieträger in Kraftwerken und Industrieanlagen ersetzt. Die Abfälle werden dazu zunächst zerkleinert und getrocknet. Einige Stoffe, wie z.B. Metalle, werden ausgeschleust und verwertet. So können wir jedes Jahr allein 8.000 Tonnen Metalle einer neuen Nutzung zuführen.

Den getrockneten Restmüll bereiten wir zu hochwertigem Ersatzbrennstoff auf. In Form von Pellets oder sogenanntem Fluff dient er beispielsweise in Kraft- oder Zementwerken als klimafreundliche Alternative zu Braunkohle. Rund 100.000 Tonnen des „grünen“ Brennstoffs kann jede der beiden Anlagen im Jahr produzieren.

MPS-Anlagen-Pellets
MPS-Anlagen-Pellets

Noch Fragen? Wir sind für Sie da!

Telefonnummer

Unser Service-Center erreichen Sie
montags bis freitags von 7.00 bis 19.00 Uhr,
samstags von 8.00 bis 14.00 Uhr.

Kontakt per E-Mail

Für alle Anfragen benutzen Sie bitte 
unser Kontaktformular.

Formular wird geladen ...