Hauptinhaltsbereich

Die BSR - das sind 5.600 Persönlichkeiten so vielfältig wie unsere Stadt. Wir sind verschiedenen Alters, befinden uns in verschiedenen Lebensphasen, haben unterschiedliche Geschlechter, sehen alle anders aus, sind gläubig oder auch nicht. Wir haben verschiedene Ausbildungen, Berufe und Lebenserfahrungen. Manche von uns sind in Deutschland geboren, andere nicht. Es gibt bei uns Menschen mit gesundheitlichen Einschränkungen. Wir lieben und leben, wie wir möchten - aber immer respektvoll gegenüber anderen. Kurz: Wir sind vielfältig.

Und das ist gut so. Denn Vielfalt bereichert unser Unternehmen. Die Einzigartigkeit jedes Beschäftigten macht uns stark. Uns für Chancengleichheit einzusetzen und ein Arbeitsumfeld ohne Vorurteile und Ausgrenzung zu schaffen - das verstehen wir als unsere Verantwortung.

„Vielfalt ist ein Treiber für eine Unternehmenskultur, die für Offenheit und Wertschätzung steht. Es entstehen neue Ideen und Perspektiven, die uns voranbringen und voneinander lernen lassen. Daher ist Diversity auch ein wichtiges strategisches Thema für die BSR“, sagt Personalvorstand Martin Urban.

Seit 2012 kümmern sich Sabine Pöggel als Diversity-Beauftrage und ein Arbeitskreis Diversity bei der BSR um das Thema. Davor haben wir bereits an Themen wie Inklusion und Frauenförderung gearbeitet. Auch die Charta der Vielfalt hat die BSR schon 2009 unterzeichnet.

Vielfalt bedeutet für mich...

Wie wir Vielfalt leben - innerhalb und außerhalb der BSR

  • Wir beschäftigen uns in Workshops und Seminaren wiederkehrend mit dem Thema Vielfalt. Dabei versuchen wir unter anderem Antworten auf diese Fragen zu finden: Wie gehen wir miteinander um? Ist wertschätzender, kollegialer und partnerschaftlicher Umgang schon selbstverständlich? Was kann jede und jeder Einzelne dafür tun? 
  • Mit unserer Dienstvereinbarung zum partnerschaftlichen Verhalten haben wir einen klaren rechtlichen Rahmen gegen jegliche Form von Diskriminierung gesetzt. 
Gemeinsam schaffen wir das
Diese Absolventen des Programms "Gemeinsam schaffen wir das!" haben es geschafft: Sie erhielten einen BSR-Arbeitsvertrag © Worlitzer BSR 2016
  • Durch unsere internen Netzwerke, den Pflegezirkel und das Familiennetzwerk, möchten wir unseren Beschäftigten beim Thema Vereinbarkeit von Familie und Beruf beratend zur Seite stehen. Zudem haben wir Leitsätze zur Familienpolitik der BSR formuliert.
  • Bereits 2009 unterzeichneten wir die Charta der Vielfalt. Dahinter steht ein gemeinnütziger Verein, der sich für ein vorurteilsfreies Arbeitsumfeld einsetzt. Jedes Jahr wird ein Diversity-Tag veranstaltet, an dem wir uns seit vielen Jahren beteiligen - z.B. mit kulinarischen Reisen durch die Weltküche in unseren Kantinen oder durch „Stadtspaziergängen mit Perspektivwechsel“. Dabei hat 2018 ein ehemaliger Obdachloser den Teilnehmenden „seine“  Stadt gezeigt und zum Nachdenken angeregt.
  • Wir haben die jährlich stattfindende Gleichstellungskonferenz innerhalb der BSR als erfolgreiches Format etablieren können. Hier werden unter anderem Fragen zur Unternehmenskultur, Chancengleichheit sowie zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf diskutiert.
  • Zum Christopher Street Day machen wir nicht nur hinter dem Demonstrationszug sauber. Wir setzen auch selbst ein deutliches Zeichen für Vielfalt und Toleranz: mit speziellen T-Shirts für unsere Einsatzkräfte und Regenbogenfahnen an unseren Fahrzeugen.
  • Wir unterstützen das Cross-Mentoring-Programm des Kommunalen Arbeitgeberverbandes: Kern des Programms ist die Tandembildung. Dabei steht der Dialolg auf Augenhöhe an erster Stelle - zwischen Nachwuchskräften und erfahrenen Fach-und Führungskräften verschiedener Unternehmen . 
  • Wir fördern Frauen und haben seit 2005 Frauenförderpläne, in denen Ziele und Maßnahmen vereinbart sind, deren Erfolge regelmäßig überprüft werden.
  • Die Inhalte unserer Website versuchen wir weitestgehend barrierefrei zu gestalten. Die Beschreibung unserer zentralen Leistungen haben wir auf einer Seite in Leichter Sprache zusammengefasst.
BSR-Mitarbeiterin technischer Beruf
Wir fördern Frauen in technischen Berufen © BSR/Siegmund
  • Der Girls`Day steht als fester Termin in unserem Kalender. Zudem liegt uns besonders die Förderung von Frauen in technischen Berufen am Herzen. Wir beteiligen uns daher unter anderem an dem Programm EnterTechnik.

Wir engagieren uns (u.a.) in diesen Netzwerken und Bündnissen

Zertifikate und Auszeichnungen

Logo Leading Employer 2019
© Leading Employers

Die BSR zählt mit der Auszeichnung als Leading Employer zum Kreis der ganzheitlich besten Arbeitgeber in Deutschland. Leading Employers ist eine unabhängig durchgeführte Studie, deren Konzept auf Exklusivität und Ganzheitlichkeit fußt. In der Untersuchung – analog zum Stiftung Warentest-Prinzip handelt es sich um keine Bezahl- bzw. Auftragsstudie – fanden insgesamt mehr als 70.000 Unternehmen Berücksichtigung. In die Erhebung fließen eine Vielzahl bedeutender Ebenen ein, welche deutlich über die gängigen Standards von Employer-Branding-Maßnahmen hinausgehen.

Otto-Heinemann-Preis für Vereinbarkeit von Beruf und Pflege
© BSR

Den Otto Heinemann Preis erhielt die BSR 2016. „Ausgezeichnet wird das herausragende Engagement des Unternehmens für seine Beschäftigten, um damit wesentliche Voraussetzungen für eine Vereinbarkeit von Pflege und Beruf zu schaffen“, hieß es in der Begründung. 

Inklusionspreis 2013 für die BSR
© BSR

Den Inklusionspreis für die Wirtschaft erhielten wir 2013 für „herausragendes Engagement und nachhaltige Konzepte zur Realisierung von Inklusion in der Kategorie Öffentliches Unternehmen“.

Logo
© Berliner Beirat für Familienfragen

Die BSR ist 2018 beim Landeswettbewerb „Unternehmen für Familie. Berlin 2018“ als Siegerin hervogegangen (Kategorie ab 251 Beschäftigte). In der Begründung heißt es, dass die BSR mit einer strategisch durchdachten und weitreichenden Vereinbarkeitspolitik überzeuge, die alle Bereiche des Unternehmens mit einbeziehe. Der Preis basiert auf einer gemeinsamen Initiative des Berliner Beirat für Familienfragen, des DGB Berlin-Brandenburg, der Handwerkskammer Berlin, der IHK Berlin und der Unternehmensverbände Berlin-Brandenburg.

Zertifikat audit Beruf und Familie

Erstmals wurde uns das Zertifikat „berufundfamilie“ im Jahr 2008 durch die gemeinnützige Hertie-Stiftung für eine besonders familienfreundliche Personalpolitik verliehen. Dafür haben wir uns einem ausführlichen Audit unterzogen und zu konkreten Zielvereinbarungen verpflichtet. So gewährleisten wir die ständige Weiterentwicklung unserer familiengerechten Personalstrategie.

Unsere Diversity-Beauftragte und der Arbeitskreis Diversity

Vielfalt bedeutet für mich...

Kontakt zur Diversity-Beauftragten der BSR

Sabine Pöggel
Ringbahnstraße 96
12103 Berlin
E-Mail: Sabine.Poeggel@BSR.de