Hauptinhaltsbereich
Tiergarten Berlin von oben
© BSR

Die Corona-Pandemie bestimmt noch immer unser Leben. Es ist toll, wie viel Zusammenhalt und Verantwortungsbewusstsein die meisten Berlinerinnen und Berliner in dieser Situation zeigen. Und das ist auch wichtig. Denn nach wie vor gibt es vielfältige Herausforderungen für unsere Stadt. Die BSR ist bestrebt, ihre Dienstleistungen – in Abhängigkeit von der jeweiligen Lage – so gut wie möglich zu erbringen. Wir bitten um Verständnis, dass sich Infektionsschutz- und Quarantäne-maßnahmen sowie Corona-Fälle vereinzelt auf das Dienstleistungsangebot auswirken. 

 

Nach aktuellem Stand stellt sich die Situation bei unseren Dienst­leistungen wie folgt dar:
 

Müllabfuhr: Die meisten Dienstleistungen bei der Müllabfuhr erfolgen derzeit ohne wesentliche coronabedingte Einschränkungen. In Einzelfällen kommt es jedoch zu verschobenen oder ausgefallenen Abfuhrterminen – wir bemühen uns, diese Termine möglichst zeitnah nachzuholen.

Hinweise zur Müllabfuhr:

  • Wir haben betriebliche Abläufe geändert, um größere Ansammlungen von Beschäftigten zu vermeiden – im Sinne des Infektions­schutzes. Das hat u.a. zur Folge, dass einige Mülltouren früher als gewohnt starten. Die BSR bittet deshalb um Nachsicht für eventuelle Lärmentwicklungen. Wer seine Abfallbehälter zur Abholung bereitstellt, wird außerdem gebeten, dies am Abfuhrtag bereits um 6:00 Uhr vorzunehmen.
  • Wir bitten alle Haushalte, darauf zu achten, dass Abfälle in den jeweiligen Behältern entsorgt und nicht danebengestellt werden. MaskenEinweghandschuhe und gebrauchte Taschentücher müssen in reißfesten und verschlossenen Plastiksäcken in den Restmüll gegeben werden.
  • Corona-Schnelltests für Zuhause sind in einem reißfesten, feuchtigkeitsbeständigen und dichten Behältnis (z.B. dickwandiger Müllsack) im Restmüll zu entsorgen – idealerweise mit der Doppelsack-Methode. Das jeweilige Behältnis muss verschlossen dem Restmüll zugeführt werden.
  • Für die Abfallentsorgung von Haushalten, in denen mit Covid-19 infizierte Personen oder begründete Verdachtsfälle lebenbitte den Empfehlungen des Bundesumweltministeriums (BMU) folgen: https://www.bmu.de/pressemitteilung/abfalltrennung-in-zeiten-der-coronavirus-pandemie-wichtiger-denn-je/

 

Recyclinghöfe: Unsere Recyclinghöfe haben zu den gewohnten Zeiten geöffnet – lediglich für den Recyclinghof Gradestraße wurden die Öffnungszeiten wegen einer coronabedingt veränderten Arbeitsorganisation leicht angepasst.

Öffnungszeiten für jeden einzelnen Recyclinghof: www.BSR.de/Recyclinghoefe

Mechanische Behandlungsanlagen Gradestraße: Die Mechanischen Behandlungsanlagen (Selbstanlieferung von Sperrmüll und Hausmüll) haben zu den regulären Zeiten geöffnet.

Öffnungszeiten der Behandlungsanlagen: Montag bis Freitag von 6:00 bis 19:00 Uhr

Hinweise zu Recyclinghöfen und Mechanischen Behandlungsanlagen:

  • Unsere Beschäftigten geben ihr Bestes, unter den schwierigen Bedingungen der Corona-Pandemie alle Recyclinghöfe und die Behandlungsanlagen zu den gewohnten Zeiten geöffnet zu halten. Mitunter kann es jedoch zu längeren Wartezeiten kommen. Wir bitten in solchen Fällen um die entsprechende Geduld und einen respektvollen Umgang gegenüber unseren Kolleginnen und Kollegen.
  • Bitte auch auf den Recyclinghöfen und im Bereich der Behandlungsanlagen den Sicherheitsabstand von mindestens 1,5 Metern zu anderen Personen einhalten.
  • Im Sinne des Mindestabstands wird immer nur eine begrenzte Personen- bzw. Fahrzeuganzahl auf das jeweilige Gelände gelassen. Hierdurch können sich die Wartezeiten verlängern. Um die Wartesituation zu verbessern, haben wir an einigen Recyclinghof-Standorten Sperrmüllfahrzeuge platziert – an diesen Fahrzeugen können Wartende kleine Sperrmüllmengen direkt abgeben.
  • Auf den Recyclinghöfen und im Bereich der Behandlungsanlagen muss in geschlossenen Räumlichkeiten eine medizinische Gesichtsmaske oder FFP2-Maske getragen werden. Im Freien gilt eine Maskenpflicht nur, wenn der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann.
  • Beim Recyclinghof-Besuch bitte nach Möglichkeit auf Bargeldzahlung verzichten und stattdessen mit EC-Karte bezahlen. Bei den Behandlungsanlagen ist ausschließlich Kartenzahlung möglich.
  • Aus Sicherheitsgründen sowohl die Recyclinghöfe als auch die Behandlungsanlagen nicht mit Kindern betreten. Bei Anfahrt mit dem Fahrzeug müssen Kinder im Wagen bleiben.

 

Sperrmüll-Abholservice: Angesichts der hochansteckenden Omikron-Variante werden bis auf Weiteres keine neuen Aufträge für die Sperrmüllabholung von Zuhause mehr angenommen. Da sich das Corona-Virus hauptsächlich in Innenräumen verbreitet, sollten besonders jetzt Innenraumkontakte wie in Wohnungen weitestgehend reduziert werden.

Diese Vorsichtsmaßnahme erfolgt somit im Interesse unserer Kundinnen und Kunden sowie unserer Beschäftigten. Sie erfolgt außerdem im Interesse unserer Stadt, denn als Unternehmen der kritischen Infrastruktur steht die BSR in besonderer Verantwortung. Die Entsorgung von Restmüll, Bioabfall und Wertstoffen hat oberste Priorität – und darf nicht durch vermeidbare Corona-Infektionen gefährdet werden.

Die Entsorgung von Sperrmüll ist im Übrigen weiterhin möglich: Alle BSR-Recyclinghöfe haben geöffnet und nehmen bis zu drei Kubikmeter Sperrmüll unentgeltlich an. Zudem können gegen Entgelt in unseren Mechanischen Behandlungsanlagen Gradestraße auch größere Sperrmüllmengen abgegeben werden. Denjenigen, die kein eigenes Fahrzeug für den Sperrmülltransport besitzen, empfehlen wir, sich entweder mit motorisierten Personen zusammenzuschließen (z.B. Nachbarn, Freunde, Verwandte) oder ggf. auf Containerdienste auszuweichen. Die BSR bemüht sich zudem, bereits zugesagte Sperrmüllaufträge noch abzuarbeiten.

Alle Informationen zum Thema „Sperrmüll“: www.BSR.de/Sperrmuell

Hinweise zum Sperrmüll-Abholservice:

  • Die geltenden Hygiene- und Abstandsregeln sind einzuhalten. Dazu gehört auch der Sicherheitsabstand von mindestens 1,5 Metern zu anderen Personen. Für die Einhaltung der Regeln vor Ort ist die Person verantwortlich, die den Sperrmüllauftrag erteilt hat.
  • Alle in den Wohnräumlichkeiten anwesenden Personen müssen FFP2-Masken tragen – auch wenn eine Maskenbefreiung vorliegt.
  • Wir bitten darum, während der gesamten Sperrmüllabholung für eine wirksame Dauerlüftung der Räume zu sorgen. Fenster sind durchgehend geöffnet zu halten.
  • Bitte nach Möglichkeit den abzuholenden Sperrmüll im Freien oder im Treppenhaus bereitstellen. Damit wird der Aufenthalt unserer Beschäftigten in den Wohnräumlichkeiten verkürzt.
  • Es kann nur vor Ort und mit EC-Karte bezahlt werden. Eine Bezahlung mit Kreditkarte ist nicht möglich.
  • Falls bis zum Abholtag Personen des Haushalts an Covid-19 erkranken oder unter Quarantäne gestellt werden, ist der Auftrag vom Auftraggebenden umgehend zu stornieren. In diesem Fall wird die BSR keine Kosten für den stornierten Termin berechnen.

 

Müllheizkraftwerk Ruhleben: Es gibt derzeit keine Einschränkungen. Auch die Selbstanlieferung von Hausmüll ist zu den gewohnten Öffnungszeiten möglich.

Öffnungszeiten des Müllheizkraftwerks: Montag bis Freitag von 6:00 bis 13:30 Uhr

 

Kompost- und Biogasanlage Hennickendorf: Die Anlage ist bis auf Weiteres für Privatkundinnen und -kunden geschlossen.

 

Straßenreinigung / Winterdienst:  Derzeit bestehen bei Straßenreinigung und Winterdienst keine wesentlichen coronabedingten Einschränkungen.

Die BSR bittet jedoch die Bürgerinnen und Bürger, mit ihrem Verhalten dazu beizutragen, dass Fahrbahnen, Gehwege und Plätze nicht verschmutzt werden.

 

Gebrauchtwarenkaufhaus: Das BSR-Gebrauchtwarenkaufhaus „NochMall“ ist unter den Voraussetzungen der geltenden Berliner Corona-Infektionsschutzverordnung geöffnet.

Corona-Regeln für den Besuch der „NochMall“: www.NochMall.de/Hygienekonzept

Alle Informationen zur „NochMall“ und ihren Angeboten: www.NochMall.de

 

Service-Center: Das BSR-Service-Center ist telefonisch oder online erreichbar. Bei höherem Anrufaufkommen kann es aber zu längeren Wartezeiten kommen.

Telefonnummer des Service-Centers: 030 7592-4900

Online-Formular des Service-Centers: www.BSR.de/Kontakt

Hinweise zu Kundenbesuchen:

  • Besuche von Kundinnen und Kunden in Gebäuden der BSR sollten nur in wichtigen Angelegenheiten und nur nach telefonischer Voranmeldung (030 7592-4900) erfolgen.
  • Der Zugang zu den jeweiligen Gebäuden ist nur unter der 3G-Bedingung möglich (negativ getestet, vollständig geimpft oder von Corona genesen).
  • Beim Betreten von BSR-Gebäuden sind entsprechende Nachweise unaufgefordert vorzulegen.
  • Die Hände sind gründlich zu desinfizieren.
  • Bitte den Sicherheitsabstand von mindestens 1,5 Metern zu anderen Personen einhalten.
  • Es muss während des gesamten Aufenthalts eine medizinische Gesichtsmaske oder FFP2-Maske getragen werden.


Darüber hinaus sind aufgrund der Corona-Situation leider auch einige Unternehmensaktivitäten beeinträchtigt, die nicht zum unmittelbaren Dienstleistungsangebot der BSR gehören:

  • Vorerst werden keine Anmeldungen für Kehrenbürger-Aktionen angenommen.
  • Auf absehbare Zeit finden keine Führungen von Besuchsgruppen auf den BSR-Liegenschaften statt.
  • Die BSR-Kantinen sind bis auf Weiteres für externe Gäste geschlossen.

Unser digitales Umweltbildungsangebot für Groß und Klein

Im Rahmen der Umweltbildung bieten wir eine ganze Reihe von Programmen und Ideen zu den Themen Abfallvermeidung, Abfalltrennung, Recycling und Stadtsauberkeit an. Zu unserem kostenfreien Angebot gelangen Sie hier.