Hauptinhaltsbereich

Die Corona-Epidemie bestimmt aktuell unser Leben. Es ist toll, wie viel Solidarität und Gemeinsinn die meisten Berlinerinnen und Berliner in dieser Situation zeigen. Und das ist wichtig! Denn unsere Stadt steht vor vielfältigen Herausforderungen. Die BSR ist bestrebt, ihre Dienstleistungen – in Abhängigkeit von der jeweiligen Situation – weitestgehend aufrechtzuerhalten. Insbesondere die erforderlichen Infektionsschutzmaßnahmen zur Reduzierung zwischenmenschlicher Kontakte haben jedoch Auswirkungen auf unser Dienstleistungsangebot. Hinzu kommen die Herausforderungen bei der elterlichen Kinderbetreuung durch Kita- und Schulschließungen.

 

Nach aktuellem Stand stellt sich die Lage bei unseren Dienst­leistungen wie folgt dar:

 

Müllabfuhr: Derzeit gibt es bei der Müllabfuhr keine nennenswerten Einschränkungen. Es kann aber zu Verschiebungen des jeweiligen Abfuhrtages von Hausmüll-, Bioabfall- und Wertstoff­tonnen kommen.

Hinweise dazu:

  • Die BSR hat betriebliche Abläufe geändert, um größere Ansammlungen von Beschäftigten möglichst zu vermeiden – im Sinne des Infektions­schutzes. Das hat u.a. zur Folge, dass einige Mülltouren früher als gewohnt starten. Die BSR bittet deshalb um Verständnis für eventuelle Lärmentwicklungen. Wer seine Abfallbehälter zur Abholung bereitstellt, wird außerdem gebeten, dies am Abfuhrtag bereits bis 5:30 Uhr vorzunehmen.
  • Nach unseren Informationen gibt es bislang keine Vorgaben bezüglich gesonderter Abfallentsorgung des Hausmülls von an Covid-19 erkrankten Personen. Für Kundinnen und Kunden ergibt sich somit derzeit keine Verpflichtung für zusätzliche Maßnahmen. Wir bitten jedoch darum, die bekannten Hygieneregeln einzuhalten und z.B. gebrauchte Papier­taschentücher nur in verschlossenen Plastiktüten in den Hausmüll zu geben. Das gilt im Übrigen auch für andere Infektionskrankheiten.

 

Recyclinghöfe: Die BSR-Recyclinghöfe sind bis auf Weiteres geöffnet. Allerdings haben sich vorerst die Öffnungszeiten geändert. Diese sind nun: Dienstag bis einschließlich Samstag von 8:00 bis 14:00 Uhr. Montags bleiben die Recyclinghöfe geschlossen.

Mechanische Behandlungsanlagen Gradestraße: Auch die Mechanischen Behandlungsanlagen Gradestraße sind bis auf Weiteres für die Selbstanlieferung von Sperrmüll und Hausmüll geöffnet. Jedoch ändern sich ab 23.03. ebenfalls die Öffnungszeiten. Diese lauten dann: Montag bis einschließlich Samstag von 7:00 bis 14:00 Uhr.

Hinweise dazu:

  • Die BSR bittet darum, die Recyclinghöfe und die Mechanische Behandlungsanlagen Gradestraße nur zu besuchen, wenn dies unbedingt erforderlich ist – jede Reduzierung der sozialen Kontakte dient dem Infektionsschutz. Der Verzicht auf unnötige Besuche ist zudem wichtig, um Wartezeiten zu verringern.
  • Auch auf den Recyclinghöfen und in den Mechanischen Behandlungsanlagen ist der Sicherheitsabstand von mindestens 1,5 Metern zu anderen Personen einzuhalten. 
  • Bitte nach Möglichkeit auf Bargeldzahlung verzichten und stattdessen mit EC-Karte bezahlen.

 

Sperrmüll-Abholservice: Neue Sperrmüllaufträge werden nicht mehr ange­nommen. Auch bei dieser Einschränkung geht es darum, die Anzahl sozialer Kontakte zu reduzieren – im Interesse unserer Beschäftigten sowie der Kundinnen und Kunden. Die BSR bemüht sich jedoch, bereits zugesagte Sperrmüllaufträge abzuarbeiten. Hierbei ist nur noch EC-Kartenzahlung möglich.

 

Sperrmüll-Aktionstage: Die mit einigen Bezirken geplanten Sperrmüll-Aktionstage im öffentlichen Straßenland sind bis auf Weiteres abgesagt.

 

Müllheizkraftwerk Ruhleben: Derzeit gibt es keine Einschränkungen. Auch die Selbstanlieferung von Hausmüll ist zu den gewohnten Öffnungszeiten möglich.

 

Kompost- und Biogasanlage Hennickendorf: Für Privatkunden ist die Anlage bis auf Weiteres geschlossen. Für Gewerbekunden sind die Öffnungszeiten folgendermaßen eingeschränkt: Montag bis einschließlich Freitag von 6:00 bis 14:00 Uhr.

 

Straßenreinigung: Es kann zu Einschränkungen bei den Reinigungsleistungen kommen. Das ist derzeit noch nicht der Fall, umso mehr  brauchen wir Ihre Unterstützung. Die BSR bittet die Bürgerinnen und Bürger inständig darum, mit ihrem Verhalten dazu beizutragen, dass Fahrbahnen, Gehwege und Plätze nicht verschmutzt werden. Hier ist wirklich jeder und jede Einzelne gefragt!

 

Service-Center: Das BSR-Service-Center (Telefon: 030 7592-4900) ist weiterhin erreichbar. Aufgrund eines höheren Anrufaufkommens kann es aber zu längeren Wartezeiten kommen.

 

Darüber hinaus sind aufgrund der Corona-Situation in Berlin einige Unternehmens­aktivitäten beeinträchtigt, die nicht zum unmittelbaren Dienstleistungsangebot der BSR gehören:

  • Bis auf Weiteres werden keine Anmeldungen für Kehrenbürger-Aktionen mehr angenommen. Es können auch keine bereits angemeldeten Aktionen mehr unterstützt werden.
  • Auf absehbare Zeit finden keine Führungen von Besuchergruppen auf den BSR-Liegenschaften statt.
  • Die BSR-Kantinen sind zunächst bis Ende der Osterferien für externe Gäste geschlossen.