Hauptinhaltsbereich
Übersichtsgrafik Recyclinghof Gradestraße
© BSR

Der neue Recyclinghof Plus, mit Zufahrt über die Gradestraße 73, ersetzt den alten Recyclinghof in der Gradestraße 77. Er steht gleichzeitig als bezirksnahe Alternative für den geschlossenen Hof in der Ella-Barowsky-Straße (ehemals Tempelhofer Weg) im angrenzenden Bezirk Tempelhof-Schöneberg zur Verfügung.

Der neue Recyclinghof bietet neben einer großzügigen Fläche von über 10.000 qm zudem erweiterte Öffnungszeiten von 12 Stunden am Tag an sechs Tagen in der Woche sowie rundum verbesserten Komfort für die Entsorgung.
Mit einer Re-Use-Annahmestelle für die Abgabe von gut erhaltenem Gebrauchten wird das Angebotsspektrum des Hofes komplementiert.

 

 

Der neue Recyclinghof Plus in Kürze

Neue Adresse und geänderte Zufahrt:
Gradestraße 73
12347 Berlin (Neukölln)

Hinweise zur geänderten Zufahrt sind vor Ort ausgeschildert.

Erweiterte Öffnungszeiten:
Der Recyclinghof Plus Gradestraße öffnet an sechs Tagen in der Woche für jeweils 12 Stunden. 
Durch die erweiterten Öffnungszeiten können Anlieferungen auch in den frühen Morgen- oder den späten Abendstunden erfolgen.

montags 7:00 - 19:00 Uhr
dienstags 7:00 - 19:00 Uhr
mittwochs 7:00 - 19:00 Uhr
donnerstags 7:00 - 19:00 Uhr
freitags 7:00 - 19:00 Uhr
samstags 7:00 - 19:00 Uhr

 

Als Unterstützung zur Planung einer Anlieferung, hier eine Übersicht mit der durchschnittlichen Auslastung im Tagesverlauf:

RCH Gradestraße Auslastung im Tagesverlauf
Stand: Juni 2021 © BSR

Umfassendes Annahmespektrum mit Re-Use-Annahmestelle:
Auf dem Recyclinghof ist eine umfassendere Abfalltrennung sowie Schadstoffentsorgung möglich. Zusätzlich kann über eine separate Re-Use-Annahmestelle gutes Gebrauchtes zur Wiederverwendung in unserem Gebrauchtwarenkaufhaus, der NochMall, abgeben werden.

Größere Fläche, effiziente Verkehrsführung und cleveres Leitsystem:
Auf den über 10.000 qm Fläche sorgen eine strukturierte Verkehrsführung, ein cleveres Leitsystem sowie großzügige Stand- und Parkmöglichkeiten für noch bessere Verkehrssicherheit auf dem Recyclinghofgelände. Getrennte Wege für den Anliefer- und Entsorgungsverkehr tragen ebenfalls dazu bei und reduzieren zudem die Wartezeiten für die Kundinnen und Kunden. 

Hoher Benutzerkomfort und wegesparendes Entsorgen:
Die Entsorgung erfolgt ohne Treppensteigen über eine erhöhte Plattform, welche über eine Rampe erreicht wird. Ein farbliches Leitsystem führt die Kundinnen und Kunden schnell zu den richtigen Containern. Hinzu kommen kurze Laufwege zwischen den einzelnen Entsorgungsstationen.

Erhöhte Kapazitäten:
Die Abfälle in den Containern werden mit Hilfe eines sog. Rollpackers verdichtet und die Container so effizienter gefüllt. Somit entfällt ein häufiger Wechsel innerhalb der Öffnungszeiten. Auf diese Weise werden die Entsorgungskapazitäten zusätzlich erhöht und Wartezeiten minimiert.

Modernes Bezahlsystem:
Die meisten Abfallarten können gebührenfrei entsorgt werden. Für die gebührenpflichtigen Abfälle und Services sind Zahlungen bequem bargeldlos per EC-Karte an vier Kassenautomaten möglich. Auch Bargeldzahlungen sind weiterhin an einem Kassenautomaten durchführbar. An der Einfahrtsschranke erhalten die Kundinnen und Kunden hierfür ein Ticket – ähnlich wie das Ticketsystem eines Parkhauses. Auf dem Ticket werden durch die Beschäftigten des Recyclinghofes die gebührenpflichtigen Services und Produkte erfasst, die anschließend an einem der Kassenautomaten selbstständig bezahlt werden. 

Aufgrund der Corona-Situation bitte folgende Hinweise beachten:
www.BSR.de/Corona