Hauptinhaltsbereich

Unsere Datenschutzgrundsätze

1. Name und Anschrift des Verantwortlichen

Wir, die

Berliner Stadtreinigungsbetriebe (BSR), AöR,
Ringbahnstr. 96,
12103 Berlin

Deutschland

Tel.: 030 7592-4900
Email: service@bsr.de
Website: www.bsr.de

sind verantwortliche Stelle im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung und anderer nationaler Datenschutzgesetze der Mitgliedsstaaten sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen.

Sofern Sie der Erhebung, Verarbeitung oder Nutzung Ihrer Daten durch uns nach Maßgabe dieser Datenschutzbestimmung insgesamt oder für einzelne Maßnahmen widersprechen wollen, können Sie Ihren Widerspruch an oben genannte verantwortliche Stelle oder an

service@bsr.de

richten.

2. Name und Anschrift der Datenschutzbeauftragten

Die Datenschutzbeauftragte des Verantwortlichen ist:

Berliner Stadtreinigungsbetriebe
Frau Julia Simon
Ringbahnstr. 96
12103 Berlin

Email: datenschutz@bsr.de

Im Folgenden erläutern wir, welche Informationen wir während Ihres Bewerbungsprozesses erfassen und wie diese genutzt werden.

3. Was sind personenbezogene Daten

Personenbezogene Daten sind Einzelangaben über persönliche oder sachliche Verhältnisse einer bestimmten oder bestimmbaren natürlichen Person, welche nur nach Ihrer Einwilligung erhoben und verwendet werden können. Darunter fallen Informationen, wie z. B. Ihr Name, Ihre Anschrift, Ihre Telefonnummer und Ihr Geburtsdatum.

4. Allgemeines zur Datenverarbeitung im Bewerbungsprozess

4.1 Erhebung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten

Wenn Sie uns im Rahmen des Bewerbungsprozesses personenbezogene Daten mitteilen, werden diese zur Erhebung, Verarbeitung und/oder Nutzung in folgende Datenarten und Datenkategorien eingeteilt:

  1. Personendaten (Vor- und Nachname, Geburtsdatum, Adresse, Schulabschluss)
  2. Kommunikationsdaten (Telefonnummer, Mobilfunknummer, Faxnr., E-Mail-Adresse)
  3. Gesamtheit der übermittelten Bewerbungsunterlagen (Anlagen, z.B. Zeugnisse)

4.2 Zweck, Nutzung und Weitergabe der personenbezogenen Daten

Die von Ihnen übermittelten personenbezogenen Daten verwenden wir ausschließlich zur Bearbeitung Ihrer Bewerbung für die ausgeschriebene Stelle. Von Ihren personenbezogenen Daten erhalten nur Personen Kenntnis, die in den Bewerbungsprozess involviert sind. Alle mit der Datenverarbeitung betrauten Beschäftigten und Mitglieder der betrieblichen Arbeitnehmer*innen- und Frauenvertretungen sind verpflichtet, die Vertraulichkeit Ihrer Daten zu wahren. Wir geben Ihre personenbezogenen Daten nicht an Dritte weiter, es sei denn, Sie haben in die Datenweitergabe eingewilligt oder wir sind auf Grund gesetzlicher Bestimmungen und/oder behördlicher oder gerichtlicher Anordnung zu einer Datenweitergabe verpflichtet. Mit Ihrer Bewerbung wird in unserem Unternehmen mit Hilfe unternehmenseigner Software ein Datensatz erstellt, der die Grundlage der Bearbeitung Ihrer Bewerbung im Unternehmen darstellt.

4.3 Aufbewahrung und Löschung der Daten (des Datensatzes)

Nach Abschluss des konkreten Bewerbungsverfahrens werden Ihre Daten nach Ablauf von 6 Monaten gelöscht. Dies gilt nicht, sofern gesetzliche Bestimmungen einer Löschung entgegenstehen, die weitere Speicherung zum Zwecke der Beweisführung erforderlich ist oder Sie einer längeren Speicherung ausdrücklich zugestimmt haben.

5. Sicherheit

Alle notwendigen technischen und organisatorischen Sicherheitsmaßnahmen, um Ihre personenbezogenen Daten vor Verlust und Missbrauch zu schützen, werden von uns getroffen. So werden Ihre Daten in einer sicheren Betriebsumgebung gespeichert, die der Öffentlichkeit nicht zugänglich ist. Ihre Daten werden auch innerhalb des Unternehmens verschlüsselt übermittelt.

6. Ihre Rechte

6.1 Widerrufsrecht

Sie haben jederzeit die Möglichkeit und das Recht, Ihre Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu widerrufen.

6.2 Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs steht Ihnen das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat ihres Aufenthaltsorts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, zu, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt. Die Aufsichtsbehörde, bei der die Beschwerde eingereicht wurde, unterrichtet den Beschwerdeführer über den Stand und die Ergebnisse der Beschwerde einschließlich der Möglichkeit eines gerichtlichen Rechtsbehelfs nach Art. 78 DSGVO.

Ausführliche Datenschutzerklärungen über die Erhebung, Verarbeitung und den Umgang mit personenbezogenen Daten und zu den Rechten der Betroffenen finden Sie unter: www.bsr.de/datenschutz.

Stand: 27.08.2018