Häufige Fragen zu Elektrogeräten

Fragen und Antworten

Was bedeutet das Symbol eines durchgestrichenen Abfallbehälters auf Rädern?

Dieses Symbol finden Sie auf Ihren Elektrogeräten. Es dient als Hinweis, dass die gekennzeichneten Produkte separat vom Hausmüll gesammelt werden müssen. Bitte geben Sie Ihre Elektrogeräte ausschließlich an den berechtigten Erfassungsstellen, z.B. Ihrem Recyclinghof, ab.

Quelle: ElektroG 2015, Anlage 3

Was ist eigentlich so schlimm daran, wenn Elektrogeräte nicht an die berechtigten Erfassungsstellen (Kommunen, Hersteller, Vertreiber) übergeben werden?

Ausgediente Elektrogeräte gelten als gefährliche Abfälle, die nur an Kommunen, Hersteller und Vertreiber gegeben werden dürfen, damit sie fachgerecht entsorgt werden können. Elektrogeräte sind komplexe Produkte, zu deren Herstellung eine Vielzahl von umweltrelevanten Stoffen verwendet werden. Bei Verbrennung zusammen mit anderem Müll besteht beispielsweise die Gefahr, dass Schadstoffe unkontrolliert an die Umwelt abgegeben werden. Zudem wird bei einer nicht ordnungsgemäßen Entsorgung das Recycling kostbarer Rohstoffe verhindert. Ausgeschlachteter Elektroschrott landet in Parks oder Wäldern oder gelangt auf dubiosen Wegen in Entwicklungsländern. Dort werden die Geräte, oft von Kinderhand, unter stark gesundheitsschädlichen Bedingungen ausgeschlachtet. Geben Sie ihre Elektrogeräte also bitte am besten auf Ihrem Recyclinghof ab.

Wie viele Elektrokleingeräte darf ich auf einmal zurückgeben?

Auf dem Recyclinghof können unbegrenzt viele haushaltsübliche Elektrogeräte, abgegeben werden. Im Rahmen eines Sperrmüllauftrages können ebenfalls unbegrenzt viele Elektrokleingeräte aber maximal 8 Elektrogroßgeräte (davon maximal 3 Geräte „Weiße Ware) abgegeben werden.

Was passiert mit den alten Geräten?

Die verschiedenen Elektrogeräte werden von unserem Kooperationspartner BRAL Reststoff-Bearbeitungs GmbH sortiert. Anschließend werden die Schadstoffe aus den Geräten behandelt, um die Umwelt nicht zu schädigen. Die Elektrogeräte werden in einzelne Teile zerlegt, um die Wertstoffe zu gewinnen, welche in Anlagen aufbereitet und wieder neu eingesetzt werden können.

Darf / muss ich auch als Gewerbetreibender meinen E-Schrott abgeben?

Alle Besitzer von Elektrogeräten, also auch Gewerbetreibende, sind verpflichtet, ihre Geräte vom Hausmüll getrennt zu entsorgen. Gewerbetreibende können haushaltsübliche Elektrogeräte in haushaltsüblichen Mengen auf den BSR-Recyclinghöfen abgeben.

Muss ich bei einem batteriebetriebenen Gerät die Batterie vorher raus nehmen?

Entfernen Sie die Batterien / Akkus bitte, sofern dies möglich ist. Bitte legen Sie die Batterien / Akkus dann in das grüne Batterie-Fass und die Elektrogeräte in den Elektrogeräte Container auf dem Recyclinghof. Um Kurzschlüsse zu vermeiden, kleben Sie bitte die Pole ab und wenden Sie sich bei defekten Batterien an einen Recyclinghof-Mitarbeiter. Kurzschlüsse können bei sogenannten Lithium-Ionen-Batterien in seltenen Fällen zu Bränden führen.

Wie kann ich ein Gerät entsorgen, bei welchem ich die Batterie nicht entnehmen kann?

Lassen sich die Batterien / Akkus nicht ohne weiteres entfernen, legen Sie das Elektrogerät mit den enthaltenen Batterien / Akkus bitte in den dafür bereitgestellten roten Behälter im Elektrogeräte-Container auf dem Recyclinghof.

Wer ist für die Löschung personenbezogener Daten auf den abzugebenden Elektrogeräten, z.B. auf Festplatten, zuständig?

Als Kunde sind sie selber verantwortlich für die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten.    

Muss ich die normalen Glühbirnen und Halogenstrahler auch zum Recyclinghof bringen?

Nein. Normale Glühbirnen und Halogenstrahler werden über den normalen Hausmüll entsorgt. Leuchtstoffröhren und Energiesparlampen müssen jedoch unzerbrochen bei einem unserer 15 Recyclinghöfe abgegeben werden.

Textabschnitt


Dummy-Foto