Abfall-ABC

...oder einen Anfangsbuchstaben

a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z


Tabletten

Altmedikamente

Nur an Schadstoffsammelstellen abzugeben.

Definition

Hierzu zählen abgelaufene oder nicht mehr benötigte Medikamente und Arzneimittel.

Vermeidungstipp

Lassen Sie sich beim Arzt nur die Menge an Medikamenten verschreiben, die Sie wirklich benötigen. Vermeiden Sie unnötige Großpackungen, die Sie später als Problemabfall entsorgen müssen.

Entsorgungstipp

Arzneimittel gehören weder in die Hausmülltonne noch in die Toilette. Im Abwasser stellen Arzneimittel aufgrund der Inhaltstoffe ein hohes Gefährdungspotenzial dar.

Entsorgungs- und Verwertungstipps

Apotheken können Altmedikamente freiwillig zurücknehmen, sind dazu aber nicht verpflichtet.

Entsorgung und Kosten

  • 20 kg entgeltfrei, darüber 1,30 €/kg

... mehr zum Thema

Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) gibt an, das 2011 knapp 1,4 Mrd. Humanarzneimittel-Packungen in Deutschland verkauft wurden und der Bundesbürger 539 € durchschnittlich ausgab - das entspricht einen Pro-Kopf-Verbrauch von mehr als 17 Packungen im Jahr. Die Menge an verkauften Medikamenten zeigt laut DUH eine steigende Tendenz auf. Die Menge an abgelaufenen Altmedikamenten, die in deutschen Hausapotheken schlummern, ist dagegen unbekannt.

In einer Umfrage des Instituts für sozial-ökologische Forschung von 2006 unter 1.977 Bundesbürgern gaben aber rund 16 Prozent an, überzählige Tabletten in die Toilette zu werfen, bei flüssigen Arzneimitteln waren es sogar 43 Prozent. Bis zu 27 Prozent der Befragten entsorgen ihre Altmedikamente über die Hausmülltonne.


Dummy-Foto