Abfall-ABC

...oder einen Anfangsbuchstaben

a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z


Rattengift

Pestizide

Nur an Schadstoffsammelstellen abzugeben.

Definition

Zu Pestiziden im Haushalt gehören Pflanzenschutzmittel wie Unkrautbekämpfungsmittel, Pilz- und Insekten abtötende Mittel sowie Rattengift.
Holzschutzmittel sind Mittel zum vorbeugenden Schutz von Holzbauteilen oder zur Bekämpfung eines Pilzbefalls und/oder tierischen Schädlingen. Als Produkte sind u.a. lösemittelhaltige Holzschutzlasuren, ölhaltige Imprägniermittel sowie Imprägniersalze auf dem Markt.

Vermeidungstipp

Für Pestizide gibt es oft biologische Alternativen wie z. B Nützlinge. Als Nützlinge bezeichnet man zumeist Spinnentiere oder Insekten, denen andere schädliche Insekten als Nahrung dienen.
Holzschutzmittel sind für die Anwendung im Außenbereich gedacht und nicht für den vorbeugenden Einsatz im Wohnraum. Werden sie im Außenbereich eingesetzt, sollten ausschließlich geprüfte Produkte mit RAL-Gütezeichen zum Einsatz kommen.

Entsorgungstipp

Holzschutzmittel sind nicht für die Anwendung in Innenräumen geeignet.
Pestizide und Holzschutzmittel keinesfalls über die Hausmülltonne oder Toilette entsorgen.

Entsorgungs- und Verwertungstipps

Pestizide und Holzschutzmittel möglichst im Originalgebinde bei den Schadstoffsammelstellen anliefern.

Entsorgung und Kosten

  • 20 kg entgeltfrei, darüber 5,20 €/kg

... mehr zum Thema

Holzschutzmittel schützen Holz vor einer Zerstörung durch Insekten, Pilze und andere Mikroorganismen. Die enthaltenen Wirkstoffe sind aber nicht immer unbedenklich und können Ihre Gesundheit gefährden.
Holzschutzmittel bestehen aus Kombinationen verschiedener Wirkstoffe, die in Wasser oder in organischen Lösungsmitteln gelöst sind. Die wasserlöslichen Mittel basieren meist auf anorganischen Salzen wie z.B. Chromat-Fluoridsalze, Chromat-Kupfersalze mit Borat oder Arsenat. Bei der Verarbeitung von Holzschutzmitteln auf Lösungsmittelbasis können austretende Dämpfe Übelkeit und Kopfschmerzen auslösen. Ältere Produkte können giftige Stoffe wie PCP (Pentachlorphenol), Lindan oder Steinkohlenteer enthalten.


Dummy-Foto