Abfall-ABC

...oder einen Anfangsbuchstaben

a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z


Autobatterien

Kfz-Batterien

Definition

Kraftfahrzeugbatterien aller Art, Auto-, Motorrad- sowie LKW Batterien. Weiterhin Blei-Säure-Batterien aus Solaranlagen und USV-Anlagen sowie Blei-Gel-Akkus.

Vermeidungstipp

Um eine lange Lebensdauer einer Fahrzeugbatterie zu erreichen, sollte diese regelmäßig kontrolliert werden. Zum Nachfüllen bitte nur destilliertes Wasser nutzen! Fetten Sie die Pole mit säurefreiem und säurebeständigem Polfett ein und sorgen Sie für einen festen Sitz der Anschlussklemmen. Vermeiden Sie zum Laden eine sog. Schnellladung. Bevorzugen Sie Ladegeräte, bei denen mit steigendem Ladungszustand der Batterie der Ladestrom sinkt.

Entsorgungstipp

Vorsicht! Battereisäure ist ätzend. Achten Sie auf Dichtigkeit der Batterie. Benutzen Sie zu Ihrer Sicherheit beim Transport Gummihandschuhe und Schutzbrille.

Entsorgungs- und Verwertungstipps

Bei Neukauf einer Starterbatterie muss beim Händler eine alte Batterie abgegeben oder 7,50 € Pfand entrichtet werden. Um beim Kauf einer neuen Batterie über das Internet nachweisen zu können, dass eine alte bei der BSR abgegeben wurde, wird auf Nachfrage vorort ein sog. Übernahmeschein ausgegeben.

Entsorgung und Kosten

  • Recyclinghof und Schadstoffsammelstelle: ohne Mengenbegrenzung, entgeltfrei

... mehr zum Thema

Starterbatterien bestehen zu 92 Prozent aus Blei, das sich relativ einfach aufarbeiten lässt. Daher liegt die Sammelquote verbrauchter Starterbatterien bei nahezu 100 Prozent. Das liegt nicht zuletzt auch daran, dass aufgrund der sog. Batterieverordnung unbrauchbar gewordene Batterien von den Verkaufsstellen wie Kfz-Werkstätten, Tankstellen etc. bei Kauf einer neuen Starterbatterie zurück genommen werden müssen. Ohne Rückgabe einer alten Batterie wird ein Pfand von 7,50 Euro fällig.

Verwertung: Die gesammelten Altbatterien werden an verschiedene Bleihütten geliefert. Dort werden die Altbatterien mechanisch zerkleinert und die einzelnen Bestandteile voneinander getrennt. Das Blei wird eingeschmolzen und zu neuen Blöcken verarbeitet. Hauptabnehmer hierfür ist wiederum die Batterieindustrie. Das Kunststoffgehäuse aus Polypropylen wird ebenfalls zerkleinert und aufbereitet. Die gereinigten Regranulate kommen in der Kunststoffindustrie z.B. für Radhausschalen oder Unterbodenverkleidung zum Einsatz. (Quelle VW)


Dummy-Foto