Abfall-ABC

...oder einen Anfangsbuchstaben

a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z


Getriebeöl

Altöl

Nur an Schadstoffsammelstellen abzugeben.

Definition

Zur Rubrik Altöl zählen alle technischen Öle wie Motor-, Getriebe- und Hydrauliköle die ganz oder teilweise aus mineralischen, synthetischen oder biogenen Ölen bestehen.

Entsorgungstipp

Geschäfte die Motor-, Getriebe- oder Hydrauliköl verkaufen, müssen Altöl der gleichen Menge kostenlos zurücknehmen.

Entsorgungs- und Verwertungstipps

Altöle dürfen nicht mit anderen Abfällen wie z. B. Bremsflüssigkeit gemischt werden. Mineralische Altöle (z. B. Motor- und Getriebeöl) können dann gemeinsam gesammelt werden, wenn Sie keine Schadstoffe (z. B. PCB in Trafoölen) enthalten.

Entsorgung und Kosten

  • 20 kg entgeltfrei, darüber 1,30 €/kg

... mehr zum Thema

Unsachgemäß entsorgtes Mineralöl stellt eine unmittelbare Bedrohung unserer Lebensgrundlage dar. Schon ein Liter Altöl, das in den Erdboden gelangt, kann eine Million Liter Grundwasser verunreinigen und damit als Trinkwasser unbrauchbar machen. Daher ist Rücknahme und Entsorgung von Altölen bereits seit 1987 durch die Altölverordnung geregelt. Danach sind z.B. alle Verkaufsstellen gesetzlich verpflichtet, Altöl in der Menge des gekauften Mineralöls kostenlos zurückzunehmen. Nach Angaben des Umweltbundesamtes fallen in Deutschland jährlich etwa 500.000 t Altöl bei der Altölsammlung an. Davon wird mehr als 70 Prozent der aufbereitungsfähigen Altöle wieder aufgearbeitet.


Dummy-Foto