Abfall-ABC

...oder einen Anfangsbuchstaben

a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z


Altkleider

Alttextilien, Schuhe

Definition

Zu Alttextilien zählen Kleidung, Gardinen/Stores, Bettwäsche, Schlafsäcke,  Bettdecken, Stoffreste und Schuhe

Vermeidungstipp

Gut erhaltene Kleidungsstücke, die zu schade zum Wegwerfen sind, können Sie über unseren Tausch- und Verschenkmarkt Berlin zur Weiternutzung anbieten. Karitative Einrichtungen, die Ihnen Textilien abnehmen, finden Sie auf unserer Seite "Spenden statt wegwerfen".  Generell ist es ratsam den Textilkonsum zu beschränken oder selbst Second-Hand-Kleidung in Betracht zu ziehen. Denn für die Produktion von Textilien wird bei synthetischen Stoffen der endliche Rohstoff Erdöl und bei Baumwollfasern werden Anbauflächen und große Mengen Wasser benötigt, die dem Nahrungsmittelanbau verwehrt bleiben.

Entsorgungstipp

Alttextilien müssen sauber und trocken sein. Alttextilien und Schuhe bitte in getrennten Säcken verpacken und verschließen. Schuhe bitte paarweise zusammenbinden. Alttextilien werden auch in Verbindung mit der Sperrmüllabfuhr abgeholt. Bitte beschriften Sie die Säcke.

Entsorgungs- und Verwertungstipps

Entsorgung und Kosten

  • Recyclinghof: entgeltfrei
    In Verbindung mit der Sperrmüllabfuhr: entgeltfrei

... mehr zum Thema

Kleidung, die Sie nicht mehr tragen möchten, kann entweder als secondhand Ware wiederverwendet oder als Rohstoff für neue textile Werkstoffe genutzt werden. Letzteres gilt auch für Gardinen/Stores, Bettwäsche, Schlafsäcke, und sonstige Stoffreste aller Art.

Laut Fachverband für Textilrecycling beträgt die Menge der in Deutschland gesammelten Alttextilien ca. 750.000 Tonnen. 50 Prozent der gesammelten Textilien können weiter benutzt werden. Diese Textilien werden i.d.R. exportiert.  Weitere vier Prozent werden zu Putzlappen oder anderen Recyclingprodukten (z.B. Schallschutzmatten) weiter verarbeitet. Dem gegenüber steht laut Bundesverband der Verbraucherzentralen ein Verbrauch an Textilien von 1,6 Mio. Tonnen Textilien pro Jahr. Das entspricht einem Pro-Kopf-Verbrauch von 20 kg.  Damit haben die Deutschen den höchsten Verbrauch an Textilien weltweit.


Dummy-Foto